Wegweiser


Wo, Wann, Wer

Standort-Anfahrt-Termine-Kontakt


Lebensalter


Leistungsspektrum


Inkontinenz


Gesund und Krank in Deutschland


Info, Tips, Links


Impressum

Frauenarztpraxis

Dr.Werner Göttker-Schnetmann

Sehr viele Frauen leiden nach Geburt(en) und allgemein mit fortschreitendem Lebensalter unter verschiedenen Formen einer Inkontinenz (=Verschlußschwäche) von Blase und Darm.

Anders formuliert: der menschliche Beckenboden wird von diversen Muskeln gebildet und kann durch mechanische Überbelastung , durch Unfall oder auch mangelndes Training seine erforderliche Funktionsfähigkeit verlieren.

Man weiß heute, daß es auch für den Blasenauslass-- wie für den Enddarm-- einen Schließmuskel gibt, der ebenfalls geschädigt werden kann.

Es wird vermutet, daß 20 - 30 % der erwachsenen weiblichen Bevölkerung vorübergehend oder dauerhaft unter Formen der Beckenbodenschwäche leiden.


Bis vor wenigen Jahren gab es sehr wenig wirklich erfolgversprechende Therapiemethoden zur Behebung des Problems.


Forschung , unter anderem mit  Fortschritten in der medikamentösen Therapie, haben heutzutage die Behandlungsmöglichkeiten deutlich verbessert.

In den letzten 2-3 Jahren  hat sich wirklich „viel getan".


Es ist nun möglich, bei nahezu jeder Form der Inkontinenz ein individuelles Behandlungskonzept zu erstellen.


Jede betroffene Frau möchte dabei  eher eine operative Maßnahme vermeiden, auch wenn letzter eben doch in besonderen Fällen heute sehr gute Therapieerfolge garantieren.


Im Web gibt es inzwischen sehr viele gute Webseiten, die der interessierten Betroffenen reichlich Informationen zum Einstieg in die Problemlösung  „Beckenbodenschwäche" bieten.

Hier finden Sie  demnächst eine kleine Auswahl dieser Webseiten


Im Rahmen einer fachärztlichen Beratung lassen sich alle Aspekte einer Behandlungsbedürftigkeit erörtern.

In meiner Praxis möchte ich Ihnen das Spektrum der vorhandenen Behandlungsmöglichkeiten vorstellen und in Kooperation mit Fachkollegen und anderen Berufsgruppen  einen individuellen Behandlungsplan erstellen

.


„In 30 Sekunden Inkontinenz geklärt" -

so schrieb die Ärztezeitung .

Da ist ´was dran, auch wenn eine effiziente Behandlung dann doch mehr Aufwand erfordert.

Aber es bedarf auch in den meisten Fällen nicht einer Untersuchung in der Klinik, um den Betroffenen zu helfen.

mehr Informationen zum

Praxisangebot „Beckenboden / Inkontinenz

bei Frau und Mann